+53 Brockville

August 23, 2009

Tim Horton´s

Tim Horton´s

Nach Kingston, einer Bootsfahrt und Fort Henry nun Brockville. Noch immer kann ich mich nicht vom 1000 Island Land trennen.

Den Tag habe ich mit meinem ersten Tim Horton Besuch begonnen. Es gibt überall Tim Horton, tausende Filialen und irgendwie alle voll und irgendwie alle mit dem Charme der frühen Achtziger. Das Angebot ist ein Sammelsurium von Bagels, Gepäck, Suppe und Kaffee … sehr eigenwillig und schwer zu überblicken. Das Ergebnis meines Auswahlprozesses war ein Caffe Mocha: Kaffee mit einer nicht näher definierten weissen Masse oben drauf, sicher aber keine Sahne — ich weiss es nicht und besser ist das. Dazu ein Breakfast Toast mit Bacon. Nicht die leichte Art den Tag zu beginnen. Ich habe dann auch erst am Nachmittag auf der Fahrt nach Brockville meine Möhrchentüte gekaut.

Danach war ich Abenteuer erleben auf einem Schiff der 1000 Island Cruisers. Nun die Abenteuer hielten sich in Grenzen und auch der Blick auf die 1000 Islands war sehr eingeschränkt. Nichtsdestotrotz, es hat nicht geregnet, es war warm und bisweilen sonnig und so war die Fahrt ganz gemütlich. Es gab viele Segelschiffe zu sehen. Sehr schön – ich werde das doch mal wieder in Angriff nehmen müssen.

Von dort aus dann nach Fort Henry. Diese Festung auf einem Hügel vor dem Hafeneingang von Kingston wurde Anfang des 19. Jahrhunderts errichtet. Zum  Schutz der britischen Kolonie vor den Amis. Da ist dann den ganzen Tag Programm. Marschieren hier, Ballern dort, Pfeifen im Innenhof, Kostüme und Strammstehen. Ok, sie haben sich bemüht.

Jetzt bin ich nach einer schönen Fahrt über den Highway 2 und 1000 Island Parkway in Brockville angekommen. Der Tag klingt nun aus.

Vielleicht sollte ich mir bei Tim Horton noch mal so einen leckeren Kaffee holen – klar gibt es hier einen.

Bis später, CN

Nachtrag – Wer war Tim Horton? Eine Eishockeylegende in Canada. Der erste „Tim Horton“ wurde 1964 eröffnet und jetzt sind es in Canada über 3000. Dazu dann noch ein paar Läden in USA (rund 500) und die Wendy – Kette, die inzwischen dazu gehört. Tim Horton selber ist 1974 tödlich verünglückt.
Das ist schliesslich ein Blog mit einem gewissen intellektuellem Anspruch.

Advertisements

2 Antworten to “+53 Brockville”

  1. Petra Sparn said

    Wenn wir dich nicht hätten Schwesterherz, ……….
    Hast du mal einen Iced Cappuccino bei Tom Hortons probiert? Das war immer das Highlight, wenn Bettina und ich zum Shoppen gefahren sind.

  2. cniehage said

    Das werde ich heute gleich machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: