+91 2Billion.

September 29, 2009

 
....Ohne Worte.
….Ohne Worte.

Es ist soweit: die Ahörner im Nachbargarten fangen an ihre Blätter abzuwerfen und damit wird das drohende Elend sichtbar, das mich im Herbst und Frühjahr in den Nervenzusammenbruch treibt: 2 Billionen kleine Ahornhubschrauber mit miesen kleinen Samenkörnern, die sich an jeder Ecke des Gartens festklammern und aussamen. Geschlossen grüne Flächen mit kleinen Ahornbäumchen, Bäumchen in Fugen und zwischen den Holzdielen der Terrassen, Bäumchen auf dem Dach, in der Dachrinne, Bäumchen überall. 

 

...

Nimmt man dann noch die 100 Säcke Laub dazu, die ich jeden Herbst zusammenfegen muss, ganz schön viel Arbeit für Bäume, die nicht in meinem Garten stehen.
Warum ist das so: nun wenn man selber keinen Schatten haben will, schneidet Nachbar die Bäume so, dass sie sich ausserhalb der eigenen Grundstücksgrenzen gut entwickeln und überleben können….

Motzige Ahorngrüße – ich hasse Ahorn, ich hasse meinen Garten, meine Nachbarn und die ganze ungerechte Welt, C.

Nachtrag – Keine Sorge, ich bin harmlos.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: