+115 Hitzefrei.

Oktober 23, 2009

Eigentlich sollte ich heute in die Geheimnisse der Erstellung eines Businessplans eingeweiht werden.  Und nachdem ich morgens im Radio nicht mehr drauf achte, welcher Stau ist, sondern ob die S-Bahnen Verspätung haben –  was heute der Fall war wegen „Notarzteinsatz“ an der Donnersbergerbrücke – war der Morgen ziemlich hektisch, um auch wirklich pünktlich anzutreten. Geduldig haben wir dann noch eine halbe Stunde gewartet. Doch sie haben vergessen, einen Referenten zu buchen, was durchaus hilfreich ist, um ein Training durchzuführen. Damit fiel das Ganze dann aus.
Meine Sitznachbarin hat treffend angemerkt, das sei nun ein Gefühl wie „Hitzefrei“ in der Schule. Ich bin ziemlich entspannt bummeln gegangen und wollte eigentlich gemütlich Zeitung lesen und frühstücken. Aber find` mal was Nettes in der Stadt, was vor 10.00 aufmacht. 

Ich bin dann bei meinem ersten Arbeitgeber in München vorbeigekommen, vielmehr den ehemaligen Geschäftsräumen von BB-Brautmoden. Da sitzt jetzt die Süddeutsche Zeitung drin. Und das kann auch richtig gut aussehen. Mir graust es heute noch vor den braunen Teppichen und der braunen Teppichwandbespannung, der hässlichen Kutsche mit den furchtbaren Puppen und den Brautkleidern, die so schön geknistert haben vor lauter Plastik….

Interessanter als diese alten Erinnerungen ist allerdings, das gegenüber „Oxfam“ eingezogen ist. Ein soziales Projekt mit echter Geschichte, dass ich schon seit eingen Jahren verfolge. Und wer in der Vorweihnachtszeit noch ein paar Gelegenheiten sucht, etwas gutes zu tun, dem würde ich folgendes vorschlagen:

1) Bücher (aber keine alten Schinken) spenden oder ehrenamtlich mitarbeiten:

Oxfam München Buchshop: http://www.oxfam.de/a_421_shopeinzel.asp?id=36

2) Mützen, Schals, dicke Jacken, Handschuhe, lange Unterwäsche im guten Zustand:

Abzugeben bei den meisten Bahnhofsmissionen (bitte nachfragen, da der Lagerraum häufig begrenzt ist) und Kleiderkammern der Inneren Mission oder Diakonie. In München ist die Bahnhofsmission am Gleis 11 und morgen nachmittag findet ihr mich dort auch wieder.

Hier ein paar Links zum schnellen Nachlesen:

Merci ! und schönes Wochenende, C.

Advertisements

4 Antworten to “+115 Hitzefrei.”

  1. Bernd said

    …was nettes in der Stadt was vor 10 Uhr aufmacht ist das Cafe San Pietro direkt am Alten Peter (Nähe Marienplatz). Da gibt es einen grandiosen Kaffee und auch die ein oder andere „Schweinerei“.
    Ich hatte auch mein morgendliches MVV Zeiterlebnis aufgrund des „Personenschadens“ wie es so grausig heisst. VG und schönes WE, Bernd

  2. Elke said

    Hm, da will Dir jemand Businesspläne erklären, aber bucht keinen Referenten (vergißt die Ressourcen). Na da würde ich aber keinen Kurs mehr buchen 🙂
    Hitzefrei ist allerdings prima – habe das San Pietro auch notiert!! (Ich dachte es gibt nur Rischart….)
    Mein Espressoautomat ist kaputt und muß nach München zur Reparatur – ich sage Bescheid, wann!
    Und Oxfam!!! Das kenne ich aus meiner Zeit in Wales, wußte gar nicht, daß die auch hier sind!

  3. cniehage said

    Wenn Du dann kommst probieren wir das San Pietro aus. Oxfam gibt es schon ziemlich oft in Deutschland.
    Und alte Bücher haben wir doch alle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: