+125 Kamikaze-Taxi

November 2, 2009

Ich habe immer noch Pudding in den Knien…Weil es heute den ganzen Tag geregnet hat und ich heute abend so schön entspannt von der „Nicht-Vorhandenen-Falten“-Pflege kam, habe ich mir zurück nach Haus ein Taxi gegönnt. Das erste Mal im übrigen, denn vom Romanplatz ist die Verbindung nach O-Menzing sehr eingeschränkt.

Nun – ich habe ihn mal wieder erwischt, den Kämpfer unter den Taxlern:  als schnellster auf dem Gas, als letzter auf der Bremse, Rechts-vor-Links ist Luxus und Tempo 30 eine Zeitverschwendung. Nach 10,90 Euro bin ich aus dem Taxi gefallen, habe die Frisur sortiert und bin erschöpft von der verkrampften Sitzhaltung ins Haus gewankt. Ich hätte ein Likörchen vertragen können, fällt mir aber gerade erst ein.

Ich hoffe, ich sehe ihn nie mehr wieder…C.

Advertisements

4 Antworten to “+125 Kamikaze-Taxi”

  1. Elke said

    Für die Leser der Geschichte war Dein Erlebnis allerdings höchst amüsant!!!!!

  2. cniehage said

    Danke 8-). Inzwischen beim Müsli und Kaffee kann ich auch schn wieder fast lachen… Das er die ganze Zeit noch gebrummelt hat, weil er wahrscheinlich sauer war, weil ich ihn wegen 10,90 Euro von seinem Standplatz weggelotst habe, blieb noch unerwähnt. CN.

  3. Elke said

    🙂 In Finnland (egal ob Eis und Schnee oder nur Regen) da solltest Du mal Bus fahren. Ich glaube, alle Finnen, die es nicht in die Formel 1 geschafft haben, werden Busfahrer in Helsinki!

  4. cniehage said

    Ich bleib besser hier, ausserdem ist es da so dunkel….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: