+132 Seniorenprogramm.

November 9, 2009

Frido - erschöpft angekommen.

Frido hat seit gestern ein Lieblingsplätzchen wiederentdeckt.
Als er noch jünger und sportlich war, hatte ich in der Regel immer gleich 2 Kater links und rechts der Tastatur liegen, die mir dann mit schlechtem Atem und leisem Schnurren das Arbeiten versueßt haben. Geblieben ist leider nur mein hüft- und knielahmer Opa, der sich daran erinnert hat, das es neben PC und unter dem Bildschirm in Handnähe auch immer wieder kleine Streicheleinheiten gibt.

Und so macht er sich nun morgens nach kurzem Gartenspaziergang, eingehender Überprüfung des Terrains und der Kletterroute über Sofalehne, Sessel, Ikea-Druckerplatz, mit beherztem 30 cm Sprung auf den Weg, seinen neuen Lieblingsschlafplatz einzunehmen.

Es ist Montag, der Beginn einer neuen Woche. Das Wochenende habe ich malend und bastelnd mit meiner Schwester verbracht. Wir haben Muster für meine eigene kleine Produktreihe erstellt, mit der ich in der Zukunft LiebhaberInnen für Hübsches und liebevolle Gestaltetes erfreuen möchte. Petra verfügt dabei über eine schöne Handschrift und Basteltalent. Ich bin zeichnerisch nicht zur Gänze untalentiert. So sind die Motive denn auch zumeist erkennbar.

Zusätzlich haben Bernhard und ich eine Kürbislasagne kreiert, die ich diese Woche noch einmal für den Blog mit hübschen Fotos nachkochen werde. Nachdem sie gestern von Familie D. im Resteverzehr für gut befunden wurde, kann ich sie mit gutem Gewissen an euch weitergeben.

Ich wünsche euch eine erfolgreiche Woche, C.

Nachtrag – Fräulein Vida, mit 23 mein ältestes Patenkind, hat mich für nächste Woche Sonntag zu ihrer ersten grossen floristischen Adventsausstellung eingeladen. Hier also mein Tip für Sonntag, 15.11.2009, 10.00 bis 16.00 Uhr: Die Blumenbinderei, Theresienstr. 59, 85399 Hallbergmoos. Wenn ihr alle sagt, das ich euch geschickt habt, kriege ich bestimmt einen hübschen Blumenstrauss. Das würd´mich natürlich freuen.

Nachtrag2 – Heute ist historisch gesehen ein wichtiger Tag. Ich kann an dieser Stelle nur sagen, dass jeder bezahlte Autobahn(kilo)meter und jeder Quadratmeter gepflasterter Marktplatz von Herzen gekommen ist.

Nachtrag3 – Heute ist übrigens ein Tag für Andreas Vollenweider und seine Musik (im Moment höre ich gerade „caverna magica“). Ich bin schon ganz „sphärisch“ und „tranciös“……

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: