+276 Erste und letzte Male.

März 29, 2010

Heute morgen war ich mit der S-Bahn in der Stadt und bin dann mit der Tram Richtung Effnerplatz gefahren. Sporteln. 

In der Tram fragte mich ein Pärchen, wie es am besten zum Deutschen Museum kommt. Und da war es dann wieder, dieses kleine latente Abschiedsgefühl. Denn mir fiel ein, dass ich in den letzten 26 Jahren nur einmal im Deutschen Museum war. Wahrscheinlich 1984 während der Berufsschule. Und jetzt habe ich sicher gar keine Zeit mehr, um noch alles zu machen, was ich mir immer mal vorgenommen hatte. Alle Museen zu besuchen (die alte Pinakothek ist aber letzte Woche noch dazu gekommen), bayerische Ausflugsorte zu besichtigen und die besten Münchener Biergärten testen.

Im Juni werde ich mich also von München verabschieden.  Die letzten Tage war ich schon mal in Köln. Den Donnerstag habe ich ganz in Ruhe genossen und am Rhein sitzend Schiffe beobachtet und meine Vorliebe für Kölsch entdeckt (dazu ein Gulasch mit Rosinen in der Sauce…naja.) Sehr schön. 

Für die Zukunft suche ich mir ein Plätzchen an einem Fluss. Egal ob Rhein, Wupper oder Ruhr… eben Wasser vor der Nase. Und für die ewigen Pessismisten in meiner Leserschaft: 3. Stock, um bei Hochwasser nicht vollends abzusaufen und nicht in Köln, um nicht in U-Bahn-Löchern zu verschwinden.

Darauf freue ich mich. C.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: