+280 Osterkuchen.

April 2, 2010

Frankfurter Kranz - Ostersamstag, 22.45 - und ohne Cocktailkirschen.Mein Papa ist zu Besuch. Und weil ich eine liebe Tochter bin, habe ich ihn heute gefragt, welchen Kuchen er zu Ostern haben möchte. Diese Frage konnte er so nicht beantworten und ich habe ihm meine Backbücher in die Hand gedrückt, um sich inspirieren zu lassen.

Nun, ich will nicht lang drumrum reden.. Kuchen und Torten sind generell nicht so mein Ding. Besonders aber alles mit Buttercreme ist überhaupt nicht mein Fall…. Zielsicher hat er sich nach ausgiebiger Recherche einen „Frankfurter Kranz“ ausgesucht. Der Lieblingskuchen meiner Mama. Ich kann mich an viele Sonntage in den 70ger Jahren erinnern, wo wir zum Kaffee diesen suess-klebrigen, krokantbestreuten Kuchen präsentiert bekamen.

 Und weil meine Mama den nicht mehr für uns machen kann, werde ich mich morgen in die Küche stellen und meinem Vater einen „Frankfurter Kranz“ backen. Mit Buttercreme, Krokant und Cocktailkirschen, eben einen echten Thea-Kuchen.

 In allem und jedem stecken Erinnerungen, die einen dankbar und traurig machen, C.

Nachtrag – und mit vielen Mitessern macht es gleich mehr Spass: die lieben Nachbarn und Tom, Barbara und Piet haben uns geholfen, den Frankfurter Kranz zu geniessen. Frohe Ostern für alle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: