+283 Einzug der Grauhirsche.

April 5, 2010

Es soll ja Menschen mit ganz eigenen Sammelverhalten geben…so zum Beispiel Sportgeräte (8-)… oder Handtaschen (nicht mein Ding, aber muss sein) oder Schuhe (naja…ein paar habe ich schon) oder Briefmarken (nein, auf keinen Fall) oder Quiltsstoffe (ja, das schon eher)…. Zu meinen (weiteren) besonderen Schwächen gehört das Sammeln von Küchenutensilien. Und der Kustermann http://www.kustermann-shop.de/ in München ist mein absolutes Paradies. Da kann ich stundenlang rumlaufen und wilde Arguementationsketten aufbauen, warum dieser Topf, jene Pfanne oder diese Gerätschaft schmerzlich vermisst wird und deren Fehlen mich natürlich am Erreichen der Sterneküche bisher gehindert hat. Wir waren also am Samstag in der Stadt. Mein Vater musste sich unter Androhung von 3 Tagen Nudelessen meiner Autorität beugen und eine Paar neue Puschen (lippisch für Hausschuhe) kaufen.
Und dann bin ich zielstrebig zum Kustermann, in die Keramik Abteilung und habe mir ein Ostergeschenk geleistet…. die Grauhirsche sind in Menzing angekommen. Seit dem Sommer letzten Jahres laufe ich nun immer wieder hin und schaue sie mir an. Ich konnte nicht länger ohne sie leben: http://www.gmundner-keramik.de/site/index.php?page=373

Natürlich nur, weil ich im Norden nun auch schon einen 2. kleinen Haushalt aufbaue und das so ohne diese Hirschen garnicht möglich wäre….logisch.

Im Moment trinke ich also Tee (aus der hübschen runden Teekanne) und dem großen Becher mit dem hübschen handgemalten Hirsch mit den schönen Augen und Wimpern. Jeder einzelne eigenhändig gecastet und ausgesucht. Die nächsten Monate muss ich es weiter vervollständigen.

Weidmannsheil…C.

Advertisements

Eine Antwort to “+283 Einzug der Grauhirsche.”

  1. Elke said

    ah! Küchengerät!!!! Wir haben sogar einen Eierköpfer 😉 prust.

    Und die grauen Hirsche sind toll – und da die auch zu Weihnachten besonders gut passen solltest Du die Hirschfamilie noch vergrößern, bevor Du losziehst an die Wupper!
    Puschen – mein Markus hat den Begriff auch lernen müssen.

    PS: Frankfurter Kranz ist auch meines Mamas Lieblingskuchen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: